Entstehungsgeschichte

Die Hattinger Heike Kahlfus und Kandiah Sivakumar  (Leiter der tamilischen Schule in Hattingen) hatten Anfang 2005 aus Anlass der Tsunami-Katastrophe vom 26. Dezember 2004 die Initiative ergriffen und mit Unterst├╝tzung der Stadt Hattingen eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Im Rahmen einer Akuthilfe vor Ort, wurden f├╝r ein Krankenhaus im Nordosten Sri Lankas 30.000 Euro zur Verf├╝gung gestellt.

Danach wurde gemeinsam mit der abc-Gesellschaft in einer Rekordzeit von neun Monaten im District Mullaitivu eine Grundschule gebaut. Bereits am 9. Dezember 2005 fand die offizielle Einweihung statt.  

Vereinsgr├╝ndung am 5. Februar 2006

Nun wurde es amtlich: ÔÇ×Hattingen hilft“ hat jetzt Vereinsstatus. Bei der Gr├╝ndungsversammlung am 5. Februar 2006 wurden die Ziele der gemeinn├╝tzigen Initiative neu definiert.

Der neue Vorstand will sich zun├Ąchst um den Bau eines Kindergartens in Sri Lanka k├╝mmern. In der Zukunft soll auch anderen bed├╝rftigen Regionen der Welt geholfen werden.

Das Finanzamt Hattingen hat am 13. M├Ąrz 2006 dem Verein die Gemeinn├╝tzigkeit im Bereich Entwicklungshilfe zuerkannt.

Das Amtsgericht Hattingen hat mit Bescheid vom 29. M├Ąrz 2006 die Eintragung in das Vereinsregister best├Ątigt.

Foto: WAZ Hattingen

Foto: Stadtspiegel Hattingen

2008: Gewaltakte in Sri Lanka

Nach den ersten Erfolgen vor der Vereinsgr├╝ndung wollten wir mit weiteren Hilfeleistungen im Tsunami-Bereich des tamilischen Gebiets in Sri Lanka die Arbeit fortsetzen. Es war der Bau eines Kindergartens bzw. einer Pre-School geplant, ein Grundst├╝ck wurde bereits in Aussicht gestellt.

Seit Beginn des Jahres 2008 hat die Zahl gegenseitiger Gewaltakte in Sri Lanka deutlich zugenommen, auch in Gegenden, die bislang als vergleichsweise unproblematisch galten. Aufgrund der weiter eskalierenden Situation hat Hattingen hilft! e.V. seine Planung zum Bau der Pre-School ausgesetzt und verschiedene Alternativprojekte gepr├╝ft, um die Spenden zeitnah einsetzen zu k├Ânnen. Der Verein bedauert diese Situation sehr, besonders im Hinblick auf die hiesige tamilische Gemeinde und ihren hohen Einsatz bei Hattingen hilft! e.V.

Nachtrag: Die K├Ąmpfe zwischen der “Liberation Tigers of Tamil Eelam” (LTTE) und der sri-lankischen Armee forderten im Fr├╝hjahr 2009 tausende von Todesopfern unter der Zivilbev├Âlkerung, bis zu 200.000 Menschen mussten die von den Rebellen gehaltene Region verlassen und konnten nur unzureichend versorgt werden. Angesichts der Gel├Ąndegewinne im Mai 2009 erkl├Ąrte der sri-lankische Pr├Ąsident Mahinda Rajapaksa am 16. Mai 2009 die LTTE f├╝r besiegt und den B├╝rgerkrieg f├╝r beendet. (Quelle Wikipedia)

Ob der Verein in Zukunft einen neuen Anlauf unternimmt, ein Projekt in Sri Lanka umzusetzen, wird nach Abschlu├č des neuen Projekts in Gambia gepr├╝ft.

September 2008: Neues Projekt in Gambia

16. September 2008: Mitgliederversammlung und Vorstellung eines neuen Projekts in Westafrika: Schule Jabang/Gambia.